Klebervergleich mit Beli-Zell

Beli-Zell in Action - Kleber Spezifikationen - Tests -> Visueller Vergleich - Haftkraft - Bearbeitbarkeit - Reinigung & trennen

Vorgeschichte Einleitung

Im Forumsbeitrag "Depron und EPP leicht und sauber kleben eine Zussamenfassung" wurde auf einen neuen, auf PU Basis aufgebauten, Kleber der speziell für den Modellbau optimiert sein soll hingewiesen.
Dieser Beli-Zell von Adhesions Technics wurde im Fred so rege disskutiert, dass ich dies zum Anlass nahm und die Diskusion in einen neuen Thread "Beli-Zell für EPP bis Depron im TEST - Eure Meinung, Erfahrungen und Tipp´s" auslagern lies.

Der Entwickler von Adhesions Technics sandte mir auf Anfrage ein Muster des Beli-Zell zu, mit der einzigen Auflage diesen Kleber zu testen.
Nachdem verschiedene Forenmitglieder bereits ihre Empfindungen und Bauerfahrungen dargelegt haben, möchte ich den Beli-Zell etwas anders angehen und diesen systematisch mit anderen gängigen Klebern auf typischem Material der Slowflyer- und "Schaumwaffel-" Welt zu vergleichen.
Deshalb habe ich eine kleine Serie von Tests ausgedacht die ich mir nach Kraft und Zeit vornehmen werde.

Beli-Zell ist eingetroffen.

Die Kleber

Für den Vergleich werde ich den Beli-Zell (PU), meinen "1K-PUR Holzklebstoff"von Forbo, UHU por Kontaktkleber (der vielleicht beliebteste Shocky Kleber überhaupt), UHU por mit Leichtbenzin 1:10 verdünnt und "ERI KEEPER" Weissleim heranziehen.
Neben Depron als Haupttest Material werde ich auch EPP, Styropor, Sperr- und Balsaholz GFK berücksichtigen. In welchem Umfang wird sich noch zeigen.
Über die Handhabung und Eigenschaften der Kleber habe ich eine kleine Zusammenstellung gemacht.

Die Kleber auf einen Blick.

Die Test Kategorien

Anregungen, Vorschläge, Kritik aller Art um den Beli-Zell und zu diesen Tests bitte im Thread "Beli-Zell für EPP bis Depron im TEST - Eure Meinung, Erfahrungen und Tipp´s" veröffentlichen.

nicht nur Tests sondern auch: Beli-Zell in Action

Tests sind eine schöne Sache, nur ...

Umfeld für die Test's

Damit die Rahmenbedingungen etwas abgesteckt sind noch ein paar Einzelheiten in welcher Umgebung mein Vergleich stattfindet.
Alle Tests wurden bei mir zu Hause in meiner kleinen Bastelecke durchgeführt. Der Arbeitsplatz wird am Tag durch das Fenster (UV einstralung) über dem Werktisch und wenn es eindunkelt mit 2 kräftigen "warmen" Neonröhren beleuchtet und als zweckentfremdetes Schlafzimmer herrschen "normale" Raum- Temperaur 20°- 23°C und Luftfeuchtigkeit um 45-60%.
Messtechnisch bin ich nicht ausgerüstet diese Verhältnisse Zeitweise oder kontinuierlich zu kontrollieren oder zu beeinflussen.

Wichtiger Hinweis

Alle Tests habe ich unabhängig, spontan und ohne grosse Planung wie hier dokumentiert durchgeführt - nichts mehr und nichts weniger.
Obwohl ich auf auf Elementare Erfahrungen aus meiner Arbeit in einem chemischen Entwicklungslabor für Folienapplikationskleber zurückgreifen kann erhabe ich keinen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit oder Reproduzierbarkeit!
Um reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten wären entsprechende Labors und Geräte notwendig.
Irgend welche Aussagen oder Schlüsse aus diesen Tests abzuleiten als sie hier geschrieben sind, enthebt sich jeder "wissenschaftlichem" Ansatz.
Nachahmen geht auf eigenes Risiko, man kann weder mich noch die Hersteller für Folgen haftbar machen.

Zussamenfassung der Tests

  Hafttest Visueller Vergleich
& Applikation
Kleber Zick-Zack Standard nass/kein ablüften
Beli-Zell 30g * 80g 80g - Aufschäumen gleichmässiger &
- feines Dosieren möglich,
- fixieren von min. 20 Min. nötig
1-K PUR 160g 150g 100g

- Aufschäumen schwieriger Kontrollierbar &
- feine Dosierung ist nicht immer einfach,
- kräftiges Fixieren für min. 2 Std.

UHU por: 80g 75g 30g

- genaues aufbringen auf einer Fläche
braucht feingehühl,
- Gefügte Teile nicht mehr verschieb & trennbar,
- keine fixierung nötig

UHU por verdünnt: 80g 60g 40g

(14. März 2008) weiter Resultate folgen ...

Fazit über alles:

Beli-Zell ist eine gute alternative für herkömliche PU Kleber aus dem "Baumarkt" es sind saubere Klebstellen auch auf rauhen, porösen und "ausgefransten" Oberflächen möglich. Ein schnelleres Abbinden und Trocknen würde im Slowflyer Bereich noch verbessern.
Der UHU por ist für alle flächigen Verklebungen dem Beli-Zell weitgehend ebenbürtig. (Sollen aber Rund-Profile, Seile, befestigt werden ist UHU por im Nachteil).

Das detailiertere Fazit zu den einzelnen Tests ist hier zu lesen: Visueller Vergleich - Haftkraft - Bearbeitbarkeit - Reinigung & trennen - (und zur Kleber Spezifikationen oder Beli-Zell in Action)